Leckereien 3

Das trojanische Omelett

Muss oder soll Ihr Hund Futterzusätze bekommen, die schwer in ihn hineinzubekommen sind? Kräuter, Pülverchen, zermahlene Tabletten.... oder barfen Sie ihren Hund und er verschmäht Obst und Gemüse? Dann machen sie Ihrem Hund doch mal ein trojanisches Omelett ;-)
 
In eine kleine Auflaufform ein paar Tropfen gutes Speiseöl geben (z.B. Distel- oder Olivenöl). Dann pro Hund ein Ei hineinschlagen, verquirlen. Jetzt kann alles mögliche zugefügt werden, was nicht hitzeempfindlich ist.... Kräuter, püriertes Obst oder Gemüse, gemahlene Nüsse, Flocken, gekochter Reis (zum Strecken evtl.), eine kleine Prise Meersalz. Gut verrühren und im Ofen bei ca. 200 Grad 5 Minuten garen. Abkühlen lassen und nach Bedarf noch hitzeempfindliche Dinge untermischen, wie Medikamente usw.
 
Meine drei Hunde sind wirklich mäkelig und extrem wählerisch, aber damit krieg ich sie alle - unsere Gemüsepampe beim Barfen bekomm ich so mühelos in sie hinein ;-). Ebenso kurweise Bierhefe, Medikamente, Spirulina...
 

Feiertags-Auflauf

Rezept entspricht der Tages-Gesamtfuttermenge für einen Hund mit ca. 25 kg. Bei kleineren Hunden Mengen anpassen oder Hundefreunde einladen :O). Als Faustregel gilt: 2 % Gesamtfuttermenge des Körpergewichtes in Gramm pro Tag.
 
Achtung, bitte nur Hunden füttern, die Milchprodukte gut vertragen!
 
Dieser Auflauf ist nicht für jeden Tag geeignet, da es erstens sehr gehaltvoll ist und zweitens durch das Erhitzen wertvolle Vitamine zerstört werden, aber mal als leckeres Festtagsessen - dafür wird Euer Hund Euch lieben! (Am Ende des Rezeptes gibt es aber noch die alltagstaugliche Version :O)).

500 g Rinderhackfleisch mit 2 Tassen voll kleingeschnittenem Gemüse (hier TK-Kaisergemüse: Karotten, Brokkoli, Blumenkohl) in einer Auflaufform vermischen.
 
1 Ei, 2 Tassen Milch und einen Schuß Sahne, Schmand oder Sauerrahm verquirlen und über die Fleisch-Gemüsemischung gießen.
 
1/2 Scheibe Käse in kleinen Stücken überstreuen (oder entsprechend geriebenen Käse) und den Auflauf im vorgeheizten Ofen bei ca. 220 Grad ca. 15 Minuten backen.
 
Gut abkühlen lassen. Die Soße kann mitgefüttert werden - neigt Euer Hund allerdings zu Übergewicht, würde ich persönlich die Soße abgießen :O)

Alltagstaugliche Version (ca. 2 x pro Woche mit Ei erlaubt, sonst Ei weglassen):
Hackfleisch (Rind, Geflügel, Lamm, Pferd, aber KEIN Schwein!!!!) und Gemüse mischen, Ei und Hüttenkäse oder Naturjoghurt mit 1 TL Calziumcitrat (oder zermahlene Eierschale) und etwas Wasser verquirlen und übergießen, im vorgeh. Ofen bei 220 Grad nur ganz kurz backen oder erwärmen (maximal 5 Minuten) oder besser noch einfach roh geben.

Das Rezept kann man auch beliebig abwandeln - z.B. mal mit Fisch, anderen Gemüsesorten, Kräutern, Nudeln, gekochten Kartoffeln oder Reis usw.